26. August 2020, ab 18:30 Uhr | Fluss Bad Garten, BERLIN

Das Flussbad Berlin veranstaltet diesen Sommer Gartengespräche unterschiedlicher städtebaulicher Fragestellungen. Frau Prof. Dr. Vanessa Carlow wurde hierzu eingeladen, an der Diskussion des Themas – Die Stadt als Abbild der Gesellschaft. FLUSS BAD BERLIN als öffentlicher Raum des 21. Jahrhunderts? – teilzunehmen.

Öffentlichte Räume wie der Petersplatz in Rom, der Rote Platz in Moskau und der Times Square in New York stehen seit einigen Jahrhunderten für Macht: Macht der Kirche, Macht des Staates oder Macht des Geldes. Trotz der Unterschiede verbindet sie alle die Symbolik eines Zeitalters, eines Lebensgefühls und geteilter Werte.
„Das Gartengespräch stellt die Frage, welche Stadtbilder die Großstadt des 21. Jahrhunderts generieren könnte. Wofür stehen ihre repräsentativen öffentlichen Räume, wie sehen sie aus und wie werden sie genutzt? Oder verhält es sich sogar anders herum, dass nicht die Gesellschaft Stadtbilder schafft – sondern Stadtbilder Gesellschaften prägen? Die Diskussion sucht Analogien aus dem Städtebau und prüft die Potentiale des Fluss Bad Berlin als positives Bild für eine Stadt der Zukunft.“ (Zitat Flussbad Berlin)

WICHTIG: Eine Voranmeldung muss aufgrund der COVID-19 erfolgen. Hierfür sendet einfach eine Mail an gartengespraeche@flussbad-berlin.de mit dem Betreff Anmeldung || 26.8.2020. Weitere Infos findet ihr unter: http://www.flussbad-berlin.de/-/20-0826_gartengespraech3?inheritRedirect=true

Gartengespräche_Vanessa Carlow