Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow und Prof. Bernhard Friedrich fordern, dass Autos nicht länger bevorzugt werden dürfen. Die Stadt muss mehr für den Menschen bieten können.

Prof. Dr. Vanessa Miriam Carlow appelliert:
„In der Stadt der Zukunft muss das Verhältnis zwischen Fußgängern, Radlern, öffentlichem Personennahverkehr und Autos neu ausbalanciert werden. Das Auto dürfe nicht mehr privilegiert werden, vielmehr müsse der Mensch im Mittelpunkt stehen. Wir brauchen keine Verkehrswende, sondern eine Revolution“.

Mit mehr Grünflächen und autonomes Fahren würde die Stadt wieder mehr mit Leben gefüllt sein.  Zudem würde die Lebensqualität durch die verbesserte Luft; den ausgebauten Fahrradwegen […] massiv gesteigert werden.

Zum gesamten Artikel – Bitte scrollen.

crop_2021-06-11_Braunschweiger_Zeitung_Braunschweig_-_11-06-2021_11_page-0001

Artikel und Bild aus der Braunschweiger Zeitung, 11.06.2021.